malerei fotografie collage plastik
start wir über uns frühere ausstellungen bildergalerie links impressum news
ines gorges
Vor weißem Hintergrund sitzt eine Frau in grünem Kleid, ihre schwarzen Locken fallen zur Seite während sie den Kopf schräg legt und sich einen Ohrring ansteckt. Ein Mann mit dem Kopf eines Fisches trägt seine Frau auf der Schulter, sie selbst viel mehr Fisch als menschlicher Körper. Ein anderer Mann mit ägyptischer Kopfbedeckung sitzt Prometheus ähnlich am Boden und füttert einen großen Adler, der sich auf ihm niedergelassen hat. Abstrakt und sehr verfremdet wirken einige Holzschnitte wie Kleider oder Ornamente aus Struktur und schwarzer, orangener, roter oder blauer Farbe. Große Blumenbilder voll zarter Farben wirken prächtig. Die Ausstellung Ines Gorges -  MALEREI,  PASTELLE,  HOLZSCHNITTE, EITEMPERA, KALTNADELRADIERUNGEN - zeigt die große Vielfalt der Künstlerin in Technik und Ausdruck. Ihre Arbeiten sind voller Vielfalt und Präzision, Leichtigkeit und Kraft, beflügeln die Phantasie, beschäftigen, irritieren. Mit unterschiedlichem, energischem, sehr eigenem Strich und Stil entwirft Ines Gorges Frauen auf Aquarell. Weichem und fließendem Pinselstrich, der dabei im Kontrast zu der dargestellten Frau steht, deren Charakter nicht weich wirkt, dem Betrachter sogleich Geschichten erzählt, ihn verwickelt, fasziniert. Zeigt Landschaften, die sehr realistisch wirken, ändert man jedoch Betrachtungsabstand und Perspektive, sind es impressionistische Gemälde oder Zusammenstellungen aus Strich und Farbe. Zeigt Kaltnadelradierungen mit Verschiebungen solcher Art, dass die Gliedmaßen nicht länger der menschlichen Form angepasst sind, sondern dem Rand des Bildes. Eckig werden, den Kopf knicken müssen. So entsteht ein Surrealismus, der an Skizzen Picassos erinnert. In Schlichtheit und Klarheit. Schwarz und Weiß. In den Gesichtern, die nicht realistisch sind, sondern es erst durch den Blick des Betrachters werden. Zweidimensionale Frauen, Menschen, Figuren, Tiere, Kleider, deren dritte Dimension sich beim Ansehen unmerklich ergänzt und Räume für Phantasie und schöpferische Betrachtung schafft. Rosa Julie Schmitthenner
weitere Infos:
galerie 21 - hermann-elflein-str. 21 - 14467 potsdam    öffnungszeiten: mi - fr 15 - 19 uhr, sa 12 - 16 uhr